RÖMERMUSEUM BEDAIUM

MUSEUM FÜR DIE KELTISCH-RÖMISCHE VERGANGENHEIT DES CHIEMGAUS

Der archäologische Rundweg

Archäologischer Rundweg.png

Unsere Gemeinde ist ein uraltes Siedlungs- und Kulturland mit zahlreichen Fundorten und zum Teil überregional bedeutsamen Bodendenkmälern aus prähistorischen wie auch frühgeschichtlichen Zeitabschnitten.

Es liegt auf der Hand, den daran interessierten Besucher, ob jung oder alt, an diese Orte zu führen, um geschichtliche Abläufe aufzuzeigen und alte Siedlungstätigkeiten und archaische Kulturtechniken zu vermitteln. Er soll dabei erfahren, warum frühe Menschen, ob in Kleingruppen oder Stammesverbänden, sich gerade hier niederließen, sich das Land aneigneten, es nach ihren Bedürfnissen umgestalteten und begannen, die Wälder zu roden und Häuser zu bauen. Um so den Besucher an die einzelnen Objekte zu führen, verbindet ein Rundweg die Fundorte. Die Absicht des Heimat- und Geschichtsvereins BEDAIVM ist es, Geschichte vor Ort zu zeigen,um sie besser begreifbar zu machen.

Der Weg beginnt und endet am Römermuseum BEDAIVM/SEEBRUCK (Station 1).

Der ungefähr 23 km lange Archäologische Rundweg führt durch alle drei Gemeindeteile - Seebruck, Truchtlaching und Seeon - und durch 4000 Jahre Menschheitsgeschichte.

Für den archäologischen Rundweg wurden bewusst ruhige Straßen und Wege ausgesucht, die abseits großer Straßen liegen und so ein sorgloses Radeln und Wandern ermöglichen. Der Routenvorschlag führt bei weitem nicht zu allen prähistorischen und frühgeschichtlichen Fundstätten und Bodendenkmälern, es wurden die Bedeutendsten ausgesucht (Stationen 1-10, siehe Übersichtskarte).

An jeder ausgewiesenen Anlaufstation kann sich der Radler oder Wanderer mit Hilfe großer Informationstafeln, sowie großflächiger Bilder und Karten über den Wegverlauf und die dargestellten oder rekonstruierten Funde informieren. Faltblätter zu den Stationen 2 und 3 sind im Römermuseum in Seebruck (Station 1) erhältlich. Die Beschilderung der Stationen und der Wegverlauf sind durch römisch-rote Metallschilder mit dem aufgedruckten Erkennungsbild des Römerortes BEDAIVM, dem Capricorn, gekennzeichnet. Das Römermuseum mit seinen ausgestellten Funden, Graphiken und Bildtafeln sollen den Interessierten auf den Weg einstimmen. ''Vitrinenmuseum'' und ''Freilichtmuseum'' laden Sie zu einer Erkundungstour ein.

Zeitleiste1.jpg

Rundweg3.jpg

Rundweg2.jpg

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung